Cool site pour acheter des pilules http://achetermedicaments2014.com/ Ne pas se perdre venir sur.

Microsoft word - wordrap + lebenslauf_dr. neumann.doc


Prim. Dr. Hans Jörg NEUMANN
Leiter der Abteilung für Innere Medizin am Elisabethinen-Krankenhaus Klagenfurt ab 10. August 2009


Arzt sind Sie, weil…
… mich die Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse zum
individuellen Wohle Betroffener begeistert.

Das schönste Erlebnis in Ihrer Arzt-Karriere…
… ist immer wieder die Wandlung von Hoffnungslosigkeit in
lebbare Zeit.

Ihre Freizeit verbringen Sie…
… gerne im „Freien“.

Am Schönsten an Kärnten finden Sie…
… hier leben zu dürfen.
Warum haben Sie sich für das EKH entschieden?
Die Arbeit am EKH ermöglicht eine Gestaltungsmöglichkeit in einer vertrauten Geisteshaltung der Patientenbetreuung. Welche Ziele verfolgen Sie als zukünftiger Leiter der Abteilung für Innere Medizin?
• Profilierung der Abteilungsschwerpunkte und gehobene Basisversorgung • Positionierung der Abteilung im übergreifenden Kooperationskonzept Was sind Ihre persönlichen, fachlichen Schwerpunkte?
• Persönlich: individuelles Patientengespräch, organisierte Zielstrebigkeit • Fachlich: „Allgemeininternist“ mit Vertiefung Gastroenterologie und Liebe zur
Was erwarten Sie sich von der Arbeit mit Ihrem Team?


L E B E N S L A U F

Geburtsjahr: 1961
Geburtsort: Graz
Familienstand: Verheiratet mit Sigrid Neumann, Sozialversicherungsangestellte, zwei Kinder

Berufliche Laufbahn

1979: Matura am Humanistischen Gymnasium in Klagenfurt und Beginn des
Medizinstudiums an der Karl-Franzens-Universität Graz • 19.07.1991: Promotion zum Doktor der gesamten Heilkunde
12.08.1991 – 31.12.1992: Allgemein öffentliches Krankenhaus der Barmherzigen
01.01.1993 – 30.06.1993: Unfallkrankenhaus Klagenfurt
01.07.1993 – 30.06.2009: Allgemein öffentliches Krankenhaus der Barmherzigen
01.07.1998: Abschluss der Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin an der
Internen Abteilung des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan • 08.12.1998: Ernennung zum Oberarzt
08.03.2005: Ernennung zum Ersten Oberarzt und zum Stationsführenden Oberarzt
der Onkologie am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan • Seit 10. August 2009: Leiter der Abteilung für Innere Medizin am Allgemein
öffentlichen Krankenhaus der Elisabethinen Klagenfurt Projekte und Zusatzausbildungen

2000/2001: Besuch des Universitätslehrganges für Medizinische Führungskräfte
2001: Ausbildung zum Zusatzfacharzt für Hämato-Onkologie
2005: Diplom zum Klinischen Prüfarzt
2008: Projekt für gesundheitsfördernde Krankenhäuser – Einrichtung einer
onkologischen Station – Begutachtung Ludwig-Bolzmann-Institut • 2008: Ausbildung zum Facharzt für Gastroenterologie und Hepatologie
• Seit
2008 Besuch des Universitätslehrganges für Advanced Clinical Research an der
• Leiter der Gruppe Konservative Fächer im Rahmen der Zertifizierung nach KTQpCC des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan • Mitglied der Interdisziplinären Medikamentenkommission des Krankenhauses der • Laufender Besuch von nationalen und internationalen Kongressen Vorträge im Rahmen…

• … der Gastroenterologischen Gesellschaft für Österreich und Ungarn in Budapest • … des Kärntner und Steirischen Onkologiesymposiums • … der Veranstaltung „Wissenschaft und Jazz“ • … der Veranstaltungen der Medizinisch-Wissenschaftlichen Gesellschaft für Kärnten Studien

Mehrfache Mitarbeit im Rahmen von wissenschaftlichen Studien:
• Therapie des Mammakarzinoms (Studie 10) • Rektumkarzinom (Erlanger Studie) • Co-Investigator: Publikationen

November 1994: Scandinavian Journal of Gastroenterology
Radical surgery (R2 resection) for gastric cancer. A multivariate analysis. • September 2002: Journal of Clinical Oncology
Treatment of extranodal marginal zone B-cell lymphoma of mucosa-associated lymphoid tissue type with cladribine: a phase II study • April 2004: Journal of Clinical Oncology
Phase III trial of gemcitabine plus tipifarnib compared with gemcitabine plus • Juli 2005: Annals of the Rheumatic Diseases
Spontaneous remission of marginal zone B cell lymphoma in a patient with seropositive rheumatoid arthritis after discontinuation of infliximab-methotrexate • 2008: Wiener Klinische Wochenzeitschrift

Source: http://t9s9c703.utawebhost.at/EKHK_Homepage/pdf/neumann_hans_joerg_lebenslauf.pdf

missouricancer.com

BREAST STUDIES USON 10-195 "Call Project Manager" A Phase 1/2 Dose-Escalation Study of XL147 or XL765 in Combination with Letrozole in subjects with Hormone "Arm 1 opened 02/16/12" Receptor-Positive and HER2-Negative Breast Cancer refractory to a Nonsteroidal Aromatase Inhibitor (XL147-202). Locally Recurrent/Metastatic USON 11-086 A Phase 3 Open-Label, Randomized, M

Microsoft word - june 2007.doc

Dr. Heather Fox Ph D D A c R M T S A June 2007 Men and Wellness a rate of 105 males per 100 females. By the age of 65 there are now only Volume 2 Issue 3 The Gender Gap Inside this Issue • Men and Wellness – The Gender Gap our overall population. Are we seeing a trend toward improvement in men’s • Thyroid Health with Natural Medicine • He

Copyright © 2010-2014 Predicting Disease Pdf