Doping-poster-fairer-sport 1

Fairer Sport – sicher und sauber durch die Turniersaison
Für nationale Turniere, die nach Regeln der FN (LPO*/ADMR**) durchgeführt werden, gilt:
Dopingsubstanzen, verbotenen Substanzen, verbotenen
Methoden und Substanzen mit Grenzwerten
Pferd ist
Impfen gemäß LPO § 66.
Ab auf‘s
Dopingsubstanzen und verbotene Methoden sind zur Leistungsbeeinflussung des • gesund
Turnier!
Pferdes beim Wettkampf und im Training geeignet.
• nach LPO*geimpft
Ansonsten droht dem Pferd Startverbot auf dem Turnier und
Ab auf‘s
Viel Erfolg!
Verbotene Substanzen sind Substanzen, die als Arzneimittel eingesetzt gegebenenfalls Disqualifikation.
• frei von verbotenen
Turnier!
werden können, jedoch im Wettkampf verboten sind (unerlaubte Medikation).
Substanzen und Methoden
Viel Erfolg!
(Liste Anhang I + II)
Das Pferd ist wieder frei von Dopingsubstanzen gemäß Liste
Ab auf‘s
Anhang I. Achtung: Karenzzeiten einhalten!
Turnier!
National gelten seit April 2010 die „Anti-Doping- und
Ansonsten droht dem Reiter: Disqualifikation und bei
Viel Erfolg!
1. Verstoß: im Regelfall eine Sperre von 2 Jahren
Medikamentenkontrollregeln für den Pferdesport“ (ADMR)
2. Verstoß (binnen 8 Jahren): Sperre bis zu 4 Jahren
der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN):
3. Verstoß (binnen 8 Jahren): Sperre mind. 4 Jahre
Liste Anhang I – im Wettkampf verboten
Liste Anhang II – im Wettkampf verboten
Pferd ist
Eine Geldbuße von bis zu 25.000 Euro wird zusätzlich pro Verstoß gegen die ADMR** verhängt. Zudem wird das betroffene Pferd für Dopingsubstanzen
Verbotene Substanzen
• nicht nach LPO* geimpft
Sind al e Substanzen (auch wenn sie als Arzneimittel eingesetzt acht Wochen gesperrt. Ist die Substanz als Anabolikum definiert, werden), die auf folgende Bereiche Einfluss nehmen können: • nicht frei von verbotenen
wird eine Sperre von sechs Monaten ausgesprochen.
Substanzen und Methoden
• Diuretika und andere maskierende Substanzen (Entwässernd) (Liste Anhang I + II)
Turnierstart!
Das Pferd ist wieder frei von verbotenen Substanzen gemäß
Ab auf‘s
Verbotene Methoden:
Liste Anhang II. Achtung: Karenzzeiten einhalten!
• Verstärkung/Vermehrung des Sauerstoff -Austausches Turnier!
Viel Erfolg!
• Chemische oder physikalische Manipulation (z.B. Neurektomie) Außerdem fal en Substanzen, die gegen Infektionserreger wirken, Ansonsten droht dem Reiter: Disqualifikation und bei
• Gen-Doping (z.B. Transfer von DNS, RNS, Stammzel en-Therapie) 1. Verstoß: Sperre - mind. ein Monat bis zu 1 Jahr
Grenzwerte gelten unter anderem für:
2. Verstoß (binnen 4 Jahren): Sperre mind. 1 Jahr
Grenzwerte gelten unter anderem für:
Salizylsäure, Arsen, Dimethylsulfoxid, verfügbares Co2 3. Verstoß (binnen 4 Jahren): Sperre mind. 2 Jahre
Testosteron, Estrandiol, Boldenon, Theobromin und Cortisol Eine Geldbuße von bis zu 25.000 Euro wird zusätzlich pro Verstoß Liste Anhang III – im Training verbotene Dopingsubstanzen: Gewisse Substanzen aus Liste I sind auch im Training verboten.
Ausnahme:
Die Anwendung/Verabreichung folgender in Deutschland bei Pferden zugelassener Substanzen in zeitlichem Zusammenhang mit der Wett-
kampfteilnahme ist erlaubt: Impfstoffe gemäß Durchführungsbestimmungen (§ 66.6.10), Substanzen zur Bekämpfung von Endoparasiten,
Paramunitäts-Inducer, externe Desinfektionsmittel und bestimmte Insektenschutzmittel, die orale Verabreichung von Mineralstoffen, Vitami-
Bestimmte Dopingsubstan-
Wer im Training verbotene Dopingsubstanzen und/oder Methoden nen, Elektrolyten, Hyaluronsäure, Chondroitinsulfat, (sulfatierten) Glykosaminoglykanen.
zen und Methoden sind
gemäß Liste Anhang III einsetzt, dem droht: Außerdem erlaubt sind: Manuelle Therapieverfahren (Physiotherapie, Chiropraxis,Osteotherapie) sowie folgende physikalische Verfahren: auch im Training verboten
1. Verstoß: im Regelfall eine Sperre von 2 Jahren
Eiswasser, Kühlmaschinen (nicht unter einer Temperatur von 0 Grad Celsius), Magnetdecken.
2. Verstoß (binnen 8 Jahren): Sperre bis zu 4 Jahren
(Liste Anhang III)
3. Verstoß (binnen 8 Jahren): Sperre mind. 4 Jahre
Eine Geldbuße von bis zu 25.000 Euro wird zusätzlich pro Verstoß DEUTSCHE REITERLICHE VEREINIGUNG
W itere Informationen
gegen die ADMR** verhängt. Zudem wird das betroffene Pferd für acht Wochen gesperrt. Ist die Substanz als Anabolikum definiert, ä zend zum Poster empfiehlt die FN die Broschüre „Fairer Sport – sicher
wird eine Sperre von sechs Monaten ausgesprochen. n sauber durch die Turniersaison“. Sie informiert ausführlich über die neuen
t Doping- und Medikamentenkontrollregeln (ADMR) für den Pferdesport. Die B schüre ist ein Ratgeber und eine Art Gebrauchsanweisung für die Regeln. Fairer Sport
Auflistung der Substanzen mit Karenzzeiten2
Im Wettkampf erlaubte Substanzen
Die Broschüre sowie das Poster können kostenlos auf www.fnverlag.de (Shop, Sicher und sauber
er blätter / Broschüren der FN / Fairer Sport) heruntergeladen oder als Dr ckversion gegen eine Versandkostenpauschale bestellt werden. Substanz
empfohlene
Substanz
empfohlene
Substanz
empfohlene
Erlaubte Substanzen
Erlaubte Substanzen
Behandlungs-
Karenzzeit
Karenzzeit
Karenzzeit
ei ere Bestellmöglichkeiten: Telefon 02581-6362-222, Fax 02581-6362-333.
DM im Internet
Praktische Informationen zu den neuen
Anti-Doping- und Medikamentenkontrollregeln
w .pferd-aktuell.de, Stichwort Fairer Sport
für den Pferdesport (ADMR)
Gültig vom 28. April 2010 bis zum 27. April 2011 Ansprechpartner bei Fragen zu den ADMR
1 Rivanol ist nur für Pferde zugelassen, die nicht der Lebensmittelgewinnung dienen. Dieses Poster stel t die ADMR** der FN stark vereinfacht dar und erhebt keinen Es gilt das aktuel e Regelwerk. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.
Gültig vom 28. April 2010 bis zum 27. April 2011 Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V.
2 Die Karenzzeit gibt Auskunft über die einzuhaltende Zeitspanne, von der Gabe einer Substanz bzw. der Anwendung einer Methode bis zum Einsatz auf dem Turnier.

Source: http://pferdefutterexperten.eu/downloads/doping-poster-fairer-sport.pdf

Revista psilogo.pdf

Rash Cutâneo Tardio na terapêutica com Lamotrigina – A Propósito de um Caso Clínico Raquel Ribeiro*; Alda Rosa**; Teresa Maia*** R e s u m o : O uso de Lamotrigina na Doença Bipolar está de largo espectro da classe das fenotiazinas, cujoa p rovado desde 2003 pela F.D.A. O r a s h é omecanismo de acção nos pacientes com Doençaefeito secundário mais comumente encontr

udima.es

Wednesday - October 2, 2013 POSTER TOURS 5:15 PM – 6:45 PM Exhibit Hall (220C) Presenters of featured posters will be present during poster tours to explain their work. Tours take place at the end of the day onTuesday and Wednesday. Tour sign-up required (see sheets in front of main entrance to Exhibit Hall at 220D). Meeting point at firstposter of tour at 5:15 PM. Poster Tour W1

Copyright © 2018 Predicting Disease Pdf