Cool site pour acheter des pilules https://jacup.com/ Ne pas se perdre venir sur.

Dm 1-2_09

COPD
Fortbildung
Jeder vierte Österreicher über 40 leidet lenz bzw. zunehmendes Sputumvolumen.
an COPD. Das heißt, es sind mehr als Von einer milden Exacerbation spricht 1 Million Menschen in Österreich betrof- kenden Zahlen bildet eine im Chest publi- zierte Studie von Univ.-Prof. Dr. Michael sprechen für das Vorliegen einer mittel- statistisch signifikant differieren.
Ergebnisse können als repräsentativ für Hat der diagnostische Blick des
die österreichische Bevölkerung angese- Allgemeinmediziners ausgedient?
keit und Schweregrad mit einer Progre-dienz der Erkrankung korrelieren.
Exacerbationshäufigkeit
nicht vollständig reversibel ist. Abnorme und Stadium
Patienten zytologisch und bakteriologisch Sputum visuell zu begutachten. Es ist wis- krankung abhängig. Donaldson et al.
senschaftlich gesichert, dass die Sputum- purulenz ein ausreichendes Kriterium für die Diagnose einer bakteriellen Infektion Welchen Stellenwert haben
darstellt (Stockley und Mitarbeiter: Rela- Antibiotika bei COPD?
tionship of sputum color to nature and out- und im Stadion 3 durchschnittlich 3,43.
spricht mit einer Sensitivität von 94,4% und einer Spezifität von 77% für das Vor- therapie und letztendlich sogar chirurgi- Stadien der COPD
liegen einer bakteriellen Infektion. Patien- sche Maßnahmen angewandt. Schon amBeginn einer Therapie für COPD (Sta- Schweregradzuordnung nach GOLD 2003
Kenngröße
dient die Einsekundenkapazität (FEV1).
FEV1/FVC < 70%FEV1 > 80% pred.
FEV1/FVC < 70%50% ≤ FEV1 ≤ 80% pred.
derlich. Unter einer Exacerbation versteht geht und länger als 24 Stunden andauert.
DER MEDIZINER 1-2/2009
nachweislich von einer antibiotischen The- Stadiengerechte Therapie der AE-COPD
Substanzklasse
Handelsnamen
Stadium 1
5–10 Tage
Welches Stadium –
welche Erreger?
Stadium 2–3
10–14 Tage
Cepholosporine mit erweitertem Wirkspektrum Stadium 4
Arbeit von Eller J et al dienen (Infective 10–14 Tage
Cepholosporine mit erweitertem Wirkspektrum exacerbations of chronic bronchitis: rela- modifiziert nach dem Expertenstatement der ÖGP 2004 der COPD umfasste zum Zeitpunkt derPublikation im Jahr 1999 lediglich dreiStadien, weshalb die Ergebnisse dieserStudie zum leichteren Verständnis mit deraktuellen Stadieneinteilung kommentiertwird. Bei Stadium GOLD I und II wurdenals pathogene Erreger überwiegend Pneu-mokokken oder andere grammpositiveKokken gefunden. Im Stadium III domi-nierten Hämophilus influenze und Mora-xella catarrhalis. Im Stadium IV warenEnterobakterien und Pseudomonas spe-cies die häufigsten Krankheitserreger.
Welches Stadium –
welches Antibiotikum?
Rahmen von Exacerbationen überwie-gend Aminopenicilline, Makrolide undderen Verwandte zum Einsatz. Für dasStadium II eignen sich Aminopenicillineplus Betalaktamaseinhibitoren, Cephalo-sporine der dritten Generation sowie Chi-nolone der dritten und vierten Genera-tion. Im Stadium IV muss man auf eineVielzahl unterschiedlicher insbesonderegramnegativer Erreger Rücksicht neh-men. Nur in seltenen Fällen kann manim niedergelassenen Bereich mittelskalkuliertere Antibiose suffizient thera-pieren. (Tabelle 2) Dr. Gerhard Wallner
Facharzt f. Lungenkrankheiten
Purkytgasse 9/4, A-1230 Wien
Tel.: +43/01/667 45 54
gerhard.wallner@nusurf.at

1-2/2009 DER MEDIZINER

Source: http://www.lungenordination.at/Antibiotika%20bei%20COPD.pdf

Voorstelling

Voorstelling Palliatieve zorgeenheid Om antwoord te geven op je duizend vragen Tot het zaad van de vrede in je openbrak, Indien ik genezen kon wat omgaat in je hart Voor uren en dagen lang. (Marcel Weemaes) Datum opmaak: 2010-04-26 Datum versie: 2010-05-31 1 DE VERSCHILLENDE SETTING VAN PALLIATIEVE PALLIATIEVE ZORG EENHEID DE VLINDER (PZE) De

Microsoft word - newmember_quicklist_hdhp_spt2012 _2_

Drug Classes Key Pexeva, Pristiq, Prozac/-Weekly, Remeron, Surmontil, Tofranil/-PM, Wellbutrin/-SR, Retail $40 Co-pay; Mail Order $80 Co-pay ciprofloxacin/-ER, levofloxacin, ofloxacin Anti-Fungals fluconazole, griseofulvin, itraconazole, Highlighted meds No Deductible with HDHP Plans Sulfadiazine, sulfamethoxazole/trimethoprim DS Ancobon, Biostatin, Diflucan, Grifulvin V,

Copyright © 2010-2014 Predicting Disease Pdf